Asien wächst und wächst, gleichzeitig werden die Asiaten immer älter. Die Healthcare-Branche reagiert darauf: Allein in China seien im vergangenen Jahr rund tausend Krankenhäuser neu errichtet worden, berichtet der Fondsanbieter Lacuna. Die asiatische Healthcare-Branche biete Anlegern attraktive Chancen. Lacuna nennt als Beispiel Sun Pharma: Das indische Unternehmen ist mittlerweile der fünftgrößte Generikahersteller der Welt und hat kürzlich den Konkurrenten Ranbaxy von Daiichi Sankyo für vier Milliarden US-Dollar übernommen. Auch das südkoreanische Biosimilar-Unternehmen Celltrion habe den Sprung nach Europa geschafft, so der Fondsanbieter.

Der asiatische Gesundheitsmarkt birgt noch großes Potenzial, ist man bei Lacuna überzeugt. In Indien hat der neue Premierminister Narendra Modi umfassende Reformen und Privatisierungen angekündigt. Der indische Leitindex, der bereits vor den Wahlen im Mai ein neues Allzeithoch bei 22.000 Punkten erreicht hatte, stieg in den folgenden Wochen auf mehr als 26.000 Punkte. Lacuna-Experte Ingo Grabowsky sieht darin Chancen für die Healthcare-Branche: "Wir erwarten, dass diese Ausgangslage auch die indischen Gesundheitsfirmen in den nächsten Monaten weiter beflügeln wird." (mb)