Manfred Herpolsheimer, ehemaliger Vorstandschef der Sparkasse Leverkusen, hat auf der Video-Plattform Youtube im Juli einen Kanal unter dem Namen "Money Manni" gestartet. In seinen Clips beantwortet der 65-Jährige in einfachen Worten Fragen wie "Was ist ein Kredit?", "Immobilienerwerb Ja oder Nein?" oder "Was ist eine Bürgschaft". Zielgruppe seien die Unter-30-Jährigen. "Die Idee dazu ist vor allem im Gespräch mit jungen Erwachsenen entstanden. Sie wünschten sich Erklärvideos zu Wirtschaft und Finanzen in unkomplizierter und verständlicher Sprache", sagt Herpolsheimer, der 17 Jahre lang bis 2016 an der Spitze der Sparkasse gestanden hatte. "Mir macht es riesigen Spaß, meine Erfahrungen weiterzugeben, gefordert zu sein. Auch wenn das inzwischen fast zu einem Vollzeit-Job geworden ist."

Sein Ziel ist es, einen Clip pro Woche zu veröffentlichen. Immer sonntags wird im heimischen Keller gedreht. Dort hat Herpolsheimer eine Kulisse eingerichtet – samt extra gekauftem Sofa und Stehlampe. Der Schnitt folgt am Montag, das Hochladen bei Youtube am Dienstag. Bisher sind fünf Videos verfügbar.

Geld wolle er mit dem Kanal nicht verdienen, so Herpolsheimer. "Doch sollte sich ein Sponsor melden, dann sagen wir auch nicht nein." Die ersten drei Videos wurden in den ersten beiden Wochen rund 2.500 Mal gesehen. "Meine Kinder sagen, die Klickzahlen seien für einen jungen Youtube-Kanal nicht schlecht." (mb/Bloomberg)