Spätestens seit der jüngsten Talfahrt von Bitcoin rückt Ethereum zunehmend in den Fokus der Investoren. Ein Blick auf die diesjährige Performance macht klar warum: Während das Krypto-Aushängeschild seit Anfang 2021 unter dem Strich "nur" rund 38 Prozent zugelegt hat, verzeichnet Ether ein Plus von etwa 240 Prozent.

Die Schweizer "Handelszeitung" berichtet über eine Analyse der US-Bank Morgan Stanley, die nicht nur die Gründe für die fulminante Performance der von Milliardär Vitalik Buterin einst gegründeten Cyberwährung erläutert, sondern auch vier Gründe aufzählt, warum Ether Bitcoin bereits überholt hat – klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke oben. (mb)