In performanceschwachen Börsenphasen rücken Dividendenaspekte bei der Aktienauswahl wieder in den Vordergrund – und das zu Recht. Generell sollten Dividendenzahlungen beim Depotaufbau nicht unterschätzt werden, meint Sven Lehmann.

Um die Wichtigkeit der regelmäßig wiederkehrenden Gewinnbeteiligungen zu verdeutlichen, hat der Fondsmanager beim Family Office HQ Trust den Aktienertrag einzelner Branchen im weltumspannenden Aktienindex des MSCI ACWI (MSCI All Countries World Index) für einen 25-Jahres-Zeitraum in die Komponenten Bewertungsänderungen, Auschüttung sowie Dividendenwachstum unterteilt. Ergebnis: In nahezu allen Sektoren liefert das Dividendenwachstum den größten Beitrag der Aktienperformance, wie die folgende Grafik illustriert.

Woher der Ertrag der MSCI ACWI-Sektoren kommt

Quellen: Thomson Reuters Datastream, HQ Trust

"Es ist intuitiv, dass die Kursveränderung bei kürzeren Betrachtungszeiträumen die bedeutendste Rolle spielt", sagt Lehmann. Und weiter: "Langfristig spielen diese Schwankungen eine untergeordnete Rolle. Die Dividende ist der Hauptfaktor.“ Die Tatsache, dass Dividenden immer positiv seien, sorge – gepaart mit dem Faktor Zeit – für einen Zinseszinseffekt, der einen erheblichen Einfluss auf die Entwicklung der Aktien habe, so der Fondsmanager weiter.

Wie hoch der Einfluss der Dividende auf den Gesamtertrag von Aktieninvestments auf lange Sicht ist, zeigt folgendes Beispiel: Wenn man im Jahr 1871 einen Dollar in den S&P 500 investiert hätte, wären aus diesem bis Ende 2018 exakt 528 US-Dollar geworden (ohne Inflation). Das entspricht einer Verzinsung von 4,4 Prozent p.a.. Berücksichtigt man die Dividenden und legt diese immer wieder neu an, wären es Ende 2018 mehr als 260.000 US-Dollar gewesen. "Die Verzinsung hätte sich auf 8,9 Prozent p.a. verdoppelt", rechnet Lehmann vor. Bei der Frage nach der Bedeutung der Dividende sei nicht nur die aktuelle Ausschüttung wichtig, sondern auch ihr zukünftiges Wachstum, führt Lehmann aus. Überraschend sei, dass das Dividendenwachstum bei fast allen Sektoren den Hauptanteil des Aktienertrages ausmache. (kb/ps)