Jetzt schlägt die Stunde der Rohstoffinvestments, meint Gérard Piasko von Maerki Baumann. Gerade in Zeiten höherer Inflation seien sie "besonders sinnvoll", stellt der Chief Investment Officer der Schweizer Privatbank fest. Aktien und Anleihen stehen durch steigende Preise und Zinserhöhungen unter Druck – Rohstoffe sind daher ein wichtiger Teil eines diversifizierten Portfolios, meint Piasko.

Dass sich die Strategie auszahlen könnte, zeigt die Performance der Anlageklassen von Jahresbeginn bis Mitte September: Der globale Bloomberg-Rohstoff-Index verbuchte ein Plus von rund 15 Prozent, Aktien mussten gemessen am Weltindex hingegen ein Minus von zirka 15 Prozent hinnehmen.

Stabilisierende Wirkung bereits bewiesen
Piasko verweist auf Beobachtungen in der Vergangenheit: "So wissen wir aus der Erfahrung der 1970er Jahre, dass Rohstoffanlagen in Phasen überdurchschnittlicher Inflation wie dieses Jahr zum Schutz des gesamten Portfolios wichtig sind und der Diversifikation dienen." Rohstoffinvestments sollten demnach auch nicht nur vorübergehender Natur sein. (fp)