Am 24. Februar marschierten Moskaus Truppen in die Ukraine ein. Seither versucht die Armee von Russlands Machthaber Putin, die Ukraine niederzuringen. Die Attacke versetzte die Märkte in Aufruhr. Zudem manifestierte sich die Zinswende, was zu einem Umbruch am Rentenmarkt führte. In China wiederum bremsen die von Peking angeordneten Corona-Lockdowns die Wirtschaftsentwicklung – und unterbrechen die weltweiten Lieferketten.

In der Grafikgalerie oben gibt FONDS professionell ONLINE anhand von sieben Charts einen Überblick über die Entwicklungen an den Aktien-, Anleihen-, Devisen- und Rohstoffmärkten. (ert)