Aus dem Bericht des World Gold Council für das zweite Quartal geht hervor, dass die Gesamtnachfrage nach Gold im ersten Halbjahr angezogen hat. Ein Grund dafür war das Wiederaufflammen der Corona-Pandemie in Indien und die damit verbundene Unsicherheit am Markt, erklärt Joe Foster, Portfoliomanager und Goldstratege bei Van Eck. 

Ein zweiter und noch wichtigerer Faktor war die gestiegene Zentralbankennachfrage: "Die Nettokäufe der Zentralbanken beliefen sich in der ersten Jahreshälfte auf insgesamt 333 Tonnen", berichtet Foster. "Dies entspricht dem hohen Niveau der Nettokäufe vor der Pandemie, als Russland und China die größten Abnehmer waren." In diesem Jahr sind es hingegen Thailand, Ungarn und Brasilien. "Der thailändische Zentralbankgouverneur wies darauf hin, dass Gold die wichtigsten Ziele des Reservemanagements erfüllt: Sicherheit, Rendite, Diversifizierung und Absicherung des Tail-Risikos", so der Profi in seinem Marktkommentar.

Divergierende Signale
Vorsicht ist bei den Anleihemärkten geboten: Sinkende Zinssätze deuten auf eine bevorstehende wirtschaftliche Schwäche hin, warnt Foster. Dahingegen spreche die Stärke des US-Dollars für eine gesunde Wirtschaft. "Diese divergierenden Märkte deuten auf ein hohes Maß an Unsicherheit hin." Der Goldstratege vermutet, dass sich aus dem Trend des US-Dollars eine Prognose für die nahe Zukunft ablesen lässt, während Anleihen eine längerfristige Perspektive bieten. Er befürchtet zudem, dass das globale Wachstum mit zunehmenden Risiken verbunden sein wird, sobald fiskal- und geldpolitische Anreize nachlassen: "Die Aktien- und Anleihenmärkte könnten ohne die von Regierungen bereitgestellte Liquidität, auf die sie bauen, zusammenbrechen." 

Bei Van Eck ist man überzeugt, dass die steigende Inflation einen langfristigen Charakter hat: "Inflation stellt ein erhebliches Risiko dar, und wenn der Anleihenmarkt die wirtschaftliche Schwäche richtig vorhersagt, dann wird die aktuelle Inflation eventuell irgendwann in eine Stagflation übergehen", so Foster. In einem derartigen Umfeld bietet Gold Anlegern die Möglichkeit, sich gegen steigende Preise und volatile Märkte abzusichern. (fp)