Trotz Corona: Finanzprofis blicken überwiegend zuversichtlich auf das laufende Börsenjahr. Das zeigt die jüngste Umfrage der B2B-Bank Ebase unter 199 Finanzvermittlern. Darin gehen rund 55 Prozent der Befragten davon aus, dass der Dax am Ende dieses Jahres höher stehen wird als jetzt. Nur knapp ein Drittel rechnet mit weiteren Kursverlusten. "Trotz des massiven, in dieser Form historisch kaum vergleichbaren Einbruchs an den globalen Märkten überwiegt bei den Finanzexperten offensichtlich mittlerweile der Optimismus", kommentiert Ebase-Geschäftsführer Kai Friedrich.

Anlageprofis gehen offenbar davon aus, dass an den Finanzmärkten das Schlimmste überstanden ist. "Auch der grundsätzliche Wachstumspfad der Wirtschaft scheint, trotz der letzten Monate, in ihren Augen nach wie vor intakt zu sein", sagt Friedrich. 

Profis kehren an den Aktienmarkt zurück
Auch im Kaufverhalten der Ebase-Kunden zeigt sich der wiedererwachte Optimismus. So war in den vergangenen Wochen ein weit überdurchschnittliches Handelsvolumen zu beobachten. Dabei nahmen zwar viele Kunden Gewinne mit und stellten ihre Portfolios defensiver auf. "In der Folge der stark gesunkenen Kurse sind zahlreiche Kunden jedoch in den letzten Tagen auch wieder in den Aktienmarkt eingestiegen", berichtet Friedrich. "Der Zeitpunkt und das Bewertungsniveau wurden wohl vielfach als für einen Einstieg günstig angesehen." (fp)