Dr. Thomas Wiesemann beim Deutschen Investment Trust zum Geschäftsführer mit Verantwortlichkeit für die Vertriebsbetreuung Konzerngesellschaften ernannt

Carsten Eckert übernimmt in den Geschäftsführungen von ADAM Deutschland und dbi die Verantwortung für das Geschäftsfeld Pension.

Frankfurt, den 05. Juli 2004.

Dr. Thomas Wiesemann (37) ist zum 1. Juli in die Geschäftsführung des Deutschen Investment Trust berufen worden. Er verantwortet dort den neu geschaffenen Bereich Vertriebsbetreuung Konzerngesellschaften. Der promovierte Wirtschaftsmathematiker Wiesemann ist seit 1995 in der Allianz Gruppe tätig. Nach Stationen als Vorstandsassistent, in einer Filialdirektion der Bayerischen Versicherungsbank sowie im Globalen Risikocontrolling ist er seit vier Jahren in leitenden Vertriebsfunktionen in der Sparte Asset Management tätig. Zuletzt verantwortete er beim dit die Vertriebsbetreuung der Allianz.

Die Geschäftsführung des dit setzt sich nun aus Horst Eich, Scott Mather, Wolfgang Pütz, Dr. Markus Rieß, Arnd Thorn, Andreas Utermann und Dr. Thomas Wiesemann zusammen.

Zum 2. Juli 2004 ist Carsten Eckert (39) als Geschäftsführer mit Verantwortung für das neue Geschäftsfeld Pension in die Allianz Dresdner Asset Management Deutschland GmbH und die dresdnerbank investment management Kapitalanlagegesellschaft (dbi) eingetreten.

Carsten Eckert kommt aus der HypoVereinsbank-Gruppe, der er - nur unterbrochen durch ein Studium der Betriebswirtschaft - in wechselnden Verantwortlichkeiten bereits seit 1986 angehört. Zuletzt war er als Bereichsleiter Pension Markets im Geschäftsfeld Corporates und Markets der HVB Group in München tätig. Parallel zu seiner funktionalen Steuerungs- und

Strategieverantwortung nahm Carsten Eckert auch Aufsichtsratsmandate bei der HVB Pensionsfonds AG sowie der Chemiefonds AG wahr. Mit seinem Wechsel gibt er auch seine Aufgabe als Geschäftsführer der Pension Consult Beratungsgesellschaft für Altersvorsorge mbH der HypoVereinsbank auf.

Die Geschäftsführung von dbi besteht künftig aus Thomas Dittrich, Carsten Eckert, Reinhold Gerbig, Johann Goldbrunner, Dr. Michael Korn, Ernst J. Riegel, Dr. Herold Rohweder und Hartwig Rosipal.