Wenn Anleger Fonds oder ETFs von Amundi kaufen, bekommen sie dafür neuerdings Meilen im Vielflieger-Programm Miles & More gutgeschrieben: Ab 1.000 Euro Anlagesumme gibt es Flugmeilen als Prämie, bis zu 50 000 davon pro Jahr. 

Praktisch funktioniert das Ganze so: Ein Anleger kauft einen Amundi-Fonds bei einer x-beliebigen Bank. Im nächsten Schritt lässt er sein Depot von einer speziellen Miles & More- Software auslesen oder lädt einen Kaufbeleg hoch. Im nächsten Schritt schreibt Miles & More automatisch die entsprechenden Meilen gut. 

Fonds kaufen – und halten
Amundi erhofft sich von der Zusammenarbeit natürlich Kapitalzuflüsse in seine Fonds. "Als Kooperationspartner von Miles & More freuen wir uns, interessierten Programmteilnehmern im doppelten Sinne eine attraktive Option zu bieten", sagt Andreas Steinert, Head of Third Party Distributors bei Amundi Deutschland. "Zum einen, weil jeder angelegte Euro gut investiertes Geld ist. Zum anderen, weil sich ihr Meilenkonto durch die Investition in einen Amundi Fonds automatisch füllt."

Anleger sollten in jedem Fall von den Amundi-Fonds überzeugt sein, bevor sie ans Meilen sammeln denken. Denn sofort wieder verkaufen gilt nicht: Voraussetzung für die Meilengutschrift ist, dass Anleger die Fonds mindestens drei Monate halten – ansonsten werden die Meilengutschriften zurückgebucht.  (fp)