In den Vereinigten Staaten wurden seit Oktober 2020 mehr als 80 Millionen US-Dollar durch Krypto-Betrugsmaschen erbeutet, wie aus Daten der "Federal Trade Commission" (FTC) hervorgeht – das bedeutet einen Anstieg von unglaublichen 1.000 Prozent gegenüber Herbst 2019. 44 Prozent der gemeldeten Verlust betreffen Menschen im Alter zwischen 20 und 39 Jahren. Die aktuellen FTC-Daten zeigten etwa 7.000 Berichte über Krypto-Betrügereien, mit einem durchschnittlichen Verlust von 1.900 US-Dollar. 

Das Fachportal "Crypto Valley Journal" hat eine Übersicht zu den häufigsten Betrugsarten in der Krypto-Welt erstellt – klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke oben. (mb)