Die Nord-LB und das Start-up Dericon haben einen weiteren Partner aus der Fondsbranche für ihre digitale Vertriebsplattform BIS.on WMS gefunden. Flossbach von Storch werde die Plattform unterstützen, die seit Januar 2021 Beratern von Sparkassen Zugang bietet zu 1,5 Millionen Finanzprodukten aus dem öffentlich-rechtlichen Bankenverbund sowie von Drittanbietern – von Fonds über Zertifikate bis hin zu Aktien und Anleihen. Das geht aus einer gemeinsamen Pressemitteilung hervor.

Mehr als 30 Asset Manager unterstützen als sogenannte Sponsoren die Vertriebsplattform – und erhalten mit ihren Produkten einfacheren Zugang zu dem ansonsten nur mühsam zugänglichen Sparkassen-Vertrieb. BIS.on WMS hilft bei der Produktauswahl ebenso wie bei der Erfüllung regulatorischer Anforderungen.

Unabhängige Produktselektion
"In den Gesprächen mit den Sparkassen hören wir immer wieder, welch große Unterstützung die BIS.on-WMS-Plattform darstellt. Durch die Möglichkeiten für die Regionalinstitute, unabhängige Produktselektion durchzuführen, unterstützt das Projekt auch unser Ansinnen: den Kunden eine langfristig erfolgreiche, robuste und verständliche Geldanlage zu ermöglichen. Die Sparkassen sind für uns seit vielen Jahren treue und angenehme Kunden, die wir mit dem Sponsoring zukünftig noch stärker unterstützen möchten", kommentiert Alexander Fenn, Leiter Fondsvertrieb Deutschland & Österreich bei Flossbach von Storch, den Schritt seines Hauses.

Dericon-Geschäftsführer Timon Virgens ergänzt: "Flossbach von Storch ist seit vielen Jahren einer der erfolgreichsten Vermögensverwalter in Deutschland, mit Flaggschiffen wie dem Multiple Opportunities Fonds und einer erfolgreichen und schlüssigen Anlagephilosophie. Es freut uns besonders, dass sich das renommierte Haus auch direkt zu einem Sponsoring aller verfügbaren Produkte entschlossen hat." (jb)