La Financière de l’Echiquier, kurz LFDE, hat mit dem Echiquier Space (ISIN: FR0014002VF5) ein Portfolio auf den Markt gebracht, das in die Raumfahrtwirtschaft investiert. Es handelt sich dabei Eigenangaben zufolge um den ersten aktiv verwalteten Themenfonds in Europa, der in Unternehmen investiert, die im Weltraum oder zwischen Erde und Weltraum tätig sind, auf der Erde an der Entwicklung des Weltraum-Ökosystems arbeiten, oder in Unternehmen, die mit ihren universellen Technologien die Eroberung des Weltraums ermöglichen. Erst vor wenigen Tagen hatte der Fondsanbieter Han ETF ein verwandtes Produkt aus dem passiven Lager lanciert.

Der Echiquier Space wird von einem vierköpfigen Team für internationale thematische Aktienfonds unter der Leitung von Rolando Grandi verwaltet. Das Portfolio des Fonds setzt sich aus rund dreißig Aktien mit einer Börsenkapitalisierung von mehr als einer Milliarde Euro zusammen. Derzeit entspricht das Marktvolumen der Luft- und Raumfahrt 400 Milliarden US-Dollar (rund 335 Milliarden Euro), das Wachstumspotenzial sollte laut dem Fondsanbieter bis 2045 bei 2,7 Milliarden US-Dollar liegen.

Bei der Auswahl der Einzeltitel werden darüber hinaus jene Unternehmen bevorzugt, die mit ihren Produkten oder Dienstleistungen einen Beitrag zu einer nachhaltigen Raumfahrtwirtschaft leisten. "Das Raumfahrt-Ökosystem boomt. Wir können in hohem Maß von dieser Revolution profitieren, ohne Einschnitte bei ökologischen, sozialen und Governance-Kriterien. Die vielfältigen Weltraumtechniken leisten einen Beitrag zur Erhaltung und Verbesserung aller Ökosysteme", sagt Fondsmanager Grandi. (cf)