Kommt es wegen des sich weiter verbreitenden Coronavirus zu einem erneuten Crash an den Aktienmärkten, oder dürfen Anleger bereits aufatmen? Weil der weitere Verlauf der Pandemie in den Sternen steht, stellen sich wohl etliche Marktteilnehmer derzeit diese Frage.

Auch wer sich vor zehn Jahren per Sparplan für ein global investierendes Aktienportfolio entschieden hat, musste wegen der virusbedingten Kurseinbrüche im März und April Tiefschläge wegstecken. Dennoch kann sich die Erfolgsrechnung unterm Strich sehen lassen: Wer seit Sommer 2011 jeden Monat 100 Euro in diese Fondskategorie investierte, verdiente am Ende im Schnitt 4.012 Euro hinzu. Damit warfen die Portfolios durchschnittlich 5,6 Prozent Rendite per annum ab. Zum Vergleich: Vor einem halben Jahr waren es noch 7,6 Prozent respektive 5.722 Euro.

Freilich gibt es auch unter den internationalen Aktienfonds Anlagevehikel, die zu den Klassenbesten gehören. FONDS professionell ONLINE hat sich deshalb die jüngste Auswertung des Branchenverbands BVI per 30. Juni 2020 angesehen und nach den Sparplan-Spitzenreitern gestöbert: Wir zeigen im sechsten Teil unserer siebenteiligen Serie, was Anleger bei einer monatlichen Einzahlung von jeweils 100 Euro auf zehn Jahre gerechnet mit den besten Portfolios der Kategorie "Aktienfonds global" verdienen konnten – klicken Sie sich durch die Bilderstrecke oben! (cf)


Die weiteren Teile des großen Sparplan-Checks können unsere Leser hier abrufen:
Auftakt: Sparplan-Check nach Hochgeschwindigkeits-Crash
Teil 1: Die Stars unter den anleihenbetonten Mischfonds
Teil 2: Diese flexiblen Mischfonds machen das Rennen
Teil 3: Die Helden unter den aktienlastigen Mischfonds
Teil 4: Diese Europa-Aktienfonds sind wahre Schätze
Teil 5: Das ist Deutschlands Aktienfonds-Elite


Über die Wertentwicklungsstatistiken des BVI
Die Berechnung des BVI berücksichtigt sowohl den Ausgabeaufschlag als auch alle zwischenzeitlich anfallenden fondsinternen Kosten. Ausschüttungen wurden außerdem rechnerisch umgehend in neue Investmentfondsanteile investiert, um einen besseren Vergleich ausschüttender und thesaurierender Investmentfonds zu ermöglichen.

Erklärung zu den Grafiken in der Bilderstrecke
Die jeweils obere Kurve zeigt die Entwicklung des Einzelfonds (rote Linie) im Vergleich zu der von Morningstar herangezogenen Gruppe an Konkurrenzprodukten (blau). Das Kreisdiagramm unten veranschaulicht die Anlageschwerpunkte des Produkts. Fahren Sie mit der Maus über die einzelnen Teilstücke oder klicken Sie diese an, um den Prozentanteil der Position zu erfahren.