Sparplananleger, die vor zehn Jahren auf Nummer sicher gehen wollten und sich daher für einen anleihenlastigen Mischfonds entschieden haben, mussten sich mit vergleichsweise kümmerlichen Renditen begnügen. Wer sich vor zehn Jahren im Rahmen eines Fondssparplans für diese Fondsgruppe entschieden und seither monatlich mit 100 Euro bespart hat, konnte sich lediglich bei acht Portfolios über positive Renditen freuen, zeigen Zahlen des Branchenverbands BVI.

FONDS professionell ONLINE hat die halbjährlich aktualisierte Wertentwicklungsstatistik des BVI unter die Lupe genommen: Wir zeigen in diesem Teil unserer Serie, was Anleger bei einer monatlichen Einzahlung von jeweils 100 Euro per 30. Juni 2022 auf zehn Jahre rückgerechnet mit den besten Portfolios der Kategorie "Mischfonds anleihenorientiert, global" verdienen konnten – klicken Sie sich durch unsere Bilderstrecke oben! (cf)


Über die Wertentwicklungsstatistik des BVI
Die Berechnung des BVI berücksichtigt sowohl den Ausgabeaufschlag als auch alle zwischenzeitlich anfallenden fondsinternen Kosten. Ausschüttungen wurden rechnerisch umgehend in neue Investmentfondsanteile investiert, um einen besseren Vergleich ausschüttender und thesaurierender Investmentfonds zu ermöglichen.

Erklärung zu den Grafiken in der Bilderstrecke
Die Grafiken zeigen die Entwicklung des Einzelfonds (rote Linie) im Vergleich zu der von Mountain View herangezogenen Gruppe an Konkurrenzprodukten (orange).


Die Teile unseres großen Sparplanchecks

  1. Automatisch anlegen lohnt (3. August)
  2. Die besten anleihenbetonten Mischfonds (4. August)
  3. Die besten ausgewogenen Mischfonds (8. August)
  4. Die besten aktienbetonten Mischfonds (9. August)
  5. Die besten Aktienfonds Deutschland (11. August)
  6. Die besten Aktienfonds Europa (15. August)
  7. Die besten Aktienfonds global (17. August)
  8. Die besten Aktienfonds Nebenwerte Europa