Der Münchner Lebensversicherer LV 1871 bietet den Kunden seiner fondsgebundenen Tarife zwei neue Portfolios an: das ETF-Portfolio Plus Ausgewogen und das ETF-Portfolio Plus Dynamisch. Entwickelt wurden die Strategien zusammen mit dem Institut für Vermögensaufbau, das seinen Sitz ebenfalls in München hat. Dies meldet der Versicherer.

Das Produkt mit der ausgewogenen Strategie investiert das Geld der Anleger zu 60 Prozent in Aktien, 40 Prozent fließen in Anleihen. Die LV 1871 stuft das Portfolio daher in die Risikoklasse 3 ein. Die dynamische Variante investiert zu 90 Prozent in Aktien und nur zu zehn Prozent in Anleihen. Daher wird das Portfolio der Risikoklasse 4 zugeordnet.

Wie der Name bereits verrät, basieren die neuen Produkte auf börsengehandelten Indexfonds (Exchange Traded Funds, ETF). In beiden Varianten erfolgt die Anlage in maximal fünf ETFs mit weitestgehend passiven Anlagestrategien. Einmal im Jahr wird die Ausgangsallokation des Portfolios wieder hergestellt. (jb)