Der britische Vermögensverwalter M&G verkleinert sein Sortiment und verschmilzt zwei seiner Fonds: Der M&G Global Leaders Fund wird anlässlich der Rücktrittsentscheidung des derzeitigen Managers Aled Smith mit dem rund 2,2 Milliarden Euro schweren M&G Global Themes Fund, ehemals M&G Global Basics Fund, von Jamie Horvat zusammengelegt. Der Schritt muss aber noch von den Anlegern des Global Leader Funds genehmigt werden, wie der Asset Manager in einer Pressemitteilung schreibt. 

M&G begründet die Fusion damit, dass beide Portfolios demselben Sektor zuzuordnen seien und eine Reihe gemeinsamer Merkmale aufweisen würden wie eine ähnliche Diversifizierung in Bezug auf die Bestände und Marktkapitalisierungssegmente und ähnliche Risikomerkmale. Zudem können beide global in ein breites Spektrum an Unternehmen investieren und haben auch die gleiche Benchmark.

Häufige  Änderungen bei M&G Global Themes Fund
Damit geht die wechselhafte Geschichte des M&G Global Themes Fund weiter: Das Portfolio wurde 2000 unter dem Namen M&G Global Basics aufgelegt und bis 2013 von Starmanager Graham French verwaltet. Dann übernahm Randeep Somel, der die Verantwortung dann Ende 2015 wegen wenig überzeugender Resultate an Horvat abgeben musste. Er blieb allerdings Co-Manager des Portfolios.

Im vergangenen September änderte M&G dann den Namen des Fonds, der seitdem M&G Global Themes Fund heißt, und dessen Strategie. Manager Jamie Horvat musste bis vergangenen Herbst mindestens 70 Prozent des Vermögens in die Grundgüterindustrie stecken. Diese Beschränkung auf Rohstoffe und Landwirtschaft wurde aufgeweicht. Nun soll Horvat wenigstens 80 Prozent des Portfolios in globale Aktien ohne Einschränkungen mit Blick auf Branchen, Marktkapitalisierung oder geografische Region der Unternehmen investieren dürfen. 

"Jamie Horvat hat, seit er die Verwaltung des M&G Global Themes Fund übernommen hat, hervorragende Arbeit geleistet, und die jüngsten Änderungen ermöglichen es ihm, die aktuellen und zukünftigen Trends bestmöglich zu nutzen. Durch diese Zusammenlegung möchten wir erreichen, dass unsere Kunden, die derzeit in dem M&G Global Leaders Fund investiert sind, von seiner Kompetenz und Expertise profitieren können", kommentiert Graham Mason, Chefanlagestratege für die Bereiche M&G Equities, Multi-Asset und Retail Fixed Interest die Fusion. (jb)