"Alles neu macht der Mai", gilt derzeit für die Münchner Investment-Boutique Quant IP. Diese arbeitet zukünftig mit der Vermögensverwaltung Proaktiva aus Hamburg zusammen. Die Hanseaten stellen seit Mai das Haftungsdach für Quant IP und den von ihr initiierten Quant IP Global Innovation Leaders, der im Zuge dessen in Quant IP Global Patent Leaders umbenannt wird. "Wir haben mit der Proaktiva einen starken Partner gefunden, mit dem wir langfristig erfolgreich sein wollen“, meint Lucas von Reuss, Gründer und Geschäftsführer von Quant IP.

Marc Schädler, Geschäftsführer der Proaktiva, begrüßt die Umbenennung des Fonds: "So wird Anlegern sofort klar, was das Besondere an dem Konzept ist: die systematische Auswertung von Patentdaten bei der Aktienauswahl.“ Von Reuss ergänzt: "Produktwahrheit und Klarheit sind sehr wichtig angesichts der vielen Fonds, die zwar Innovation im Namen tragen, aber eigentlich nur in Tech-Titel investieren.“ Im Gegensatz dazu investiert der Quant IP Global Patent Leaders breit gestreut und global in Aktien aus Branchen wie Software, Pharma, Nahrungsmittel, Autobau und Chemie. Dabei nutzt das Quant IP-Team bei der Aktienauswahl den eigens entwickelten Quant IP Innovation Score. Dieser ermittelt auf Basis von Patentdaten die relative Innovationskraft von Unternehmen und setzt sie ins Verhältnis zur Bewertung der Aktie. (aa)