Der Kölner Vermögensverwalter Salytic Invest hat mit dem Salytic Wohnimmobilien Europa Plus Fonds (DE000A2QND38) einen neuen offenen Immobilienfonds im Sortiment und schließt damit eine Lücke im deutschen Fondsmarkt, wie Salytic-Invest-Vorstand Wolfgang Sawazki betont: "Es gibt zwar offene Immobilienfonds, welche direkt in ein Portfolio von Immobilien investieren. Diese bieten jedoch nicht die Flexibilität, Liquidität und Transparenz wie ein Fonds mit Wohnimmobilienaktien."

Jene Immobilienaktienfonds, die am deutschen Markt zugelassen sind, widmen sich nicht ausschließlich dem Thema Wohnimmobilien, sondern investieren auch in Gewerbe- und Büroimmobilienwerte. "Diese Marktsegmente leiden jedoch häufig unter strukturellen Problemen wie den zunehmenden Trends zum Home Office und zum Online Shopping", sagt der Immobilienaktienexperte von Salytic Invest Alexander Bartsch.

"Krisensicheres Investment"
In den vergangenen Jahren haben die Preise für deutsche Wohnimmobilien deutlich angezogen. "Aufgrund der zuletzt stark gestiegenen Zinsen gehen Marktbeobachter davon aus, dass sich der Preisanstieg in Zukunft deutlich verlangsamen beziehungsweise auslaufen wird", so Bartsch weiter. "Dennoch stellen Wohnimmobilien nach wie vor ein krisensicheres Investment dar, da die Mieteinnahmen im Mid Market Segment aufgrund unverändert hoher Nachfrage bei gleichzeitig strukturellem Angebotsdefizit nicht zurückkommen werden. Zudem bieten sie aufgrund ihres Realwertcharakters einen effektiven Schutz gegen steigende Inflationsraten." Damit soll Investoren auch eine attraktive Alternative zum direkten Kauf einer Mietimmobilie geboten werden.

Fokus auf deutsche Wohnimmobilien
Der Fokus des Salytic Wohnimmobilien Europa Plus Fonds liegt auf deutschen Wohnimmobilienwerten, denen Bestandhalter und Entwickler aus dem europäischen Ausland beigemischt werden können. "Wir ergänzen unser Portfolio mit wohnnahen Spezialthemen wie Senioren- und Pflegeheime, Studentenwohnheime sowie Anbieter von Self-Storage-Flächen, die überdurchschnittlich wachsen", beschreibt Sawazki den Investmentansatz. Ein besonderes Augenmerk des Management-Teams liegt außerdem auf der Absicherung gegen mögliche Zinsänderungsrisiken, die zu Schwankungen in der Bewertung von Wohnimmobilien führen. (cf)