Die Swiss Life Kapitalverwaltungsgesellschaft hat für ihren offenen Immobilienfonds Swiss Life Living + Working das Waldstadt-Center in Potsdam erworben. Die Investitionssumme beläuft sich auf rund 40 Millionen Euro, teilt der Anbieter mit. Verkäufer des Objektes sind Fonds, die vom Schweizer Investmentmanager Partners Group in Zusammenarbeit mit Arax Properties verwaltet wurden.

Mit der jüngsten Transaktion ist das Portfolio des Ende 2016 aufgelegten offenen Immobilienfonds auf 17 Objekte gewachsen, wovon fünf der Nutzungsart Einzelhandel zuzuordnen sind. Das Fachmarktzentrum wurde 1995 erbaut und 2015 umfassend modernisiert. Es ist vollständig vermietet, die Mietverträge laufen im Schnitt noch rund neun Jahre. Ankermieter sind unter anderem Kaufland, Rossmann und Kik.

"Das Waldstadt Center profitiert in starkem Maße von seiner Alleinstellung im Kerneinzugsgebiet", sagt Fondsmanager Walter Seul. "Der attraktive Branchenmix, die gute Visibilität, die optimale Erschließung für den Nahverkehr und an die stark frequentierte Bundesstraße sichern uns langfristig an diesem Standort eine hohe Nachfrage nach einem Fachmarktzentrum. Die zahlreichen Wohnbauprojekte rund um das Center bestärken uns in dieser Einschätzung", so Seul weiter.

Fonds auf über 350 Millionen Euro angewachsen
Das Fondsvermögen des Swiss Life Living + Working beträgt rund zwei Jahre nach dem Vertriebsstart inzwischen über 350 Millionen Euro. Der Immobilienbestand setzt sich aktuell zu 32 Prozent aus Büros, zu 29,5 Prozent aus Gesundheitsimmobilien, zu 21 Prozent aus Einzelhandelsobjekten und zu 17,5 Prozent aus Wohnimmobilien zusammen. (fp)