Der norwegische Vermögensverwalter Storebrand Asset Management hat in Deutschland den Vertrieb von zunächst drei nachhaltigen Aktienfonds gestartet: Für den Storebrand Global ESG Plus (LU1932669598), den Storebrand Global Solutions und den Storebrand Global Multifactor (LU1932676700). Diese Strategien sind seit Juni 2019 als Teilfonds im Rahmen einer SICAV-Struktur in Luxemburg zugelassen, und seit März 2020 nun auch in Deutschland.

Die Storebrand Gruppe ist mit rund 78 Milliarden Euro an verwaltetem Vermögen größter privater Vermögensverwalter in Norwegen. Sie verfolgt einen Multi-Boutiquen-Ansatz und vertreibt unter ihrem Dach die gleichnamigen Fonds sowie Produkte ihrer Töchter Skagen Funds, Delphi Funds und in Schweden von SPP Funds. Das Unternehmen verfügt nach eigenen Angaben über mehr als 20 Jahre Erfahrung beim Investieren nach den Kriterien Umwelt (Environment), Soziales (Social) und guter Unternehmensführung (Governance).

Vertrieb über Skagen Funds
Der Vertrieb der Portfolios hierzulande wird von Skagen übernommen, das seit Ende 2018 mit einer Niederlassung vertreten ist. Ein Grund für diesen Schritt damals war, auch als Plattform für den Verkauf der Storebrand-Produkte zu fungieren (FONDS professionell ONLINE berichtete ausführlich).

"Storebrand kombiniert seit langem Nachhaltigkeit und Innovation und wir freuen uns, die erfolgreichen Anlagestrategien nun auch nach Deutschland zu bringen", kommentiert Josef Scarfone, Geschäftsführer von Skagen Funds in Deutschland den Start. Insbesondere Investoren, die globale Kerninvestments oder indexnahe oder passive Strategien suchen und gleichzeitig nachhaltig(er) investieren wollen, könne man ein attraktives und sehr kostengünstiges Angebot machen. "Neben den nachhaltigen Portfoliolösungen werden wir unseren Kunden den bestmöglichen Service und die bestmögliche Kommunikation über unsere erweiterte Produktpalette bieten." (jb)