Plansecur hat sein Dienstleistungsangebot um eine Fonds-Vermögensverwaltung (Fonds-VV) ergänzt. Der Kassler Allfinanzvertrieb kooperiert hierbei mit dem Finanzportfolioverwalter Reuss Private Deutschland. Das in Frankfurt ansässige Institut mit einer Lizenz gemäß Paragraf 32 Kreditwesengesetz wird zwei Fonds-VV-Modelle für Plansecur starten, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht.

"Wir freuen uns sehr, Plansecur bei der Verwaltung ihrer Fondsvermögensverwaltungsmodelle zu unterstützen und damit die erfolgreiche Zusammenarbeit, auf die Plansecur und unsere Schwester Fondsnet seit Jahren zurückblicken, im Bereich Vermögensverwaltung fortzusetzen", so Alrik Haug, Vorstand Reuss Private Deutschland.

Logischer Schritt
"Wir wissen durch die zurückliegenden Jahre der erfolgreichen und vertrauensvollen Kooperation mit Fondsnet um die Qualität der Dienstleistungen der Gruppe. Deshalb war es für uns ein logischer Schritt, bei der Finanzportfolioverwaltung auf die Erfahrung und Expertise der Reuss Private Deutschland zu setzen", ergänzt Johannes Sczepan, Geschäftsführer Plansecur.

Die Kassler Gesellschaft, die nach eigenen Angaben mit 170 Beratern 85.000 Privat- und Firmenkunden betreut, arbeitet wie oben angedeutet mit der Fondsnet-IT-Tochter Foo – Financial Engineering zusammen. Diese seit 2013 bestehende Kooperation solle ebenfalls ausgebaut werden. Die Plansecur-Software werde enger mit Fondsnet-Beratungsmodulen verzahnt. (jb)