Die Universa Versicherung hat die Palette an Portfolios für ihre fondsgebundenen Rentenversicherungen erweitert. Ab sofort haben Kunden die Auswahl aus fünf verschiedenen börsengehandelten Indextrackern (ETF) der Blackrock-ETF-Sparte ishare, wie der Versicherer mitteilt.

Die ETFs bilden je einen globalen, einen deutschen und einen europäischen Aktienindex ab. Ferner können die Universa-Kunden in einen Aktienindex aus den Schwellenländern und einen Index investieren, der Unternehmensanleihen in der Eurozone nachbildet. Die laufenden Kosten dafür liegen zwischen 0,1 und 0,25 Prozent.

Weiter meldet der Versicherer aus Nürnberg, dass beim Abschluss ein garantierter Rentenfaktor für die gesamte Vertragslaufzeit zugesichert wird, mit dem das angesammelte Kapital später mindestens verrentet wird. Zudem erfolge zu Rentenbeginn eine Günstigerprüfung. Sollte der Rentenfaktor dann günstiger sein, erhält der Versicherte den höheren Wert, (jb)