Gerade in Krisenzeiten geht es um Sicherheit für die Familie. Per Internet und Telefon sind wir miteinander in Verbindung und hoffen, dass es keinen Angehörigen trifft. Denn das Virus macht auch vor jungen Leuten nicht Halt, und die Älteren gehören per se zur Risikogruppe. "Doch ein Stück Sicherheit kann sich jede Familie schaffen, um den Handlungsspielraum nicht zusätzlich einzuengen – es ist leichter als Sie denken", sagt Margit Winkler vom Institut Generationenberatung.

Die Expertin liefert Tipps, wie Sie zu Ihrem Notfallkonzept gelangen, um Rechtliches, Finanzielles und Medizinisches klar zu regeln. Alle Maßnahmen können über digitale Medien teils direkt mit Anwälten umgesetzt werden – klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke oben. (mb)