Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) musste erneut bei zwei Gesellschaften eingreifen. Der "Goldstone Group Ltd." untersagte sie den illegalen Betrieb des Einlagengeschäfts sowie den unerlaubten Eigenhandel. Die Gesellschaft führt unter "www.stellamarkets.com" eine Handelsplattform für finanzielle Differenzkontrakte (Contracts for Difference – CFD), Devisen und Kryptowährungen.

Ferner weist die Behörde darauf hin, dass sie der "Real Auto Trade" aus Berlin keine Erlaubnis gemäß Paragraf 32 Kreditwesengesetz (KWG) zum Betreiben von Bankgeschäften oder dem Erbringen von Finanzdienstleistungen erteilt hat. Das Unternehmen untersteht nicht ihrer Aufsicht. Dennoch behaupte es auf seiner Internetseite "www.real-autotrade.com" wahrheitswidrig, dass es unter anderem der Aufsicht der Bafin unterliege ("regulated by"). 

Damit ist die Real Auto Trade bereits die 20. "Fake-KWG-32-Gesellschaft", vor der die Bafin warnt. Bei den 19 Gesellschaften, die die Tabelle aufführt, wurde sie schon tätig. (jb)