Die Finanzaufsicht Bafin meldet, dass sie der "Cannabis Wealth" keine Erlaubnis gemäß Paragraf 32 Kreditwesengesetz (KWG) zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen von Finanzdienstleistungen im Inland erteilt hat.

Das Unternehmen, auf dessen Webseite "cannabiswealth.org" sich weder ein Impressum sowie Angaben zum Impressum oder dem Sitz finden, spricht potentielle deutsche Kunden per Email an. In diesen werde die Nutzung einer als "Cannabis Wealth Trading Application" bezeichneten Handelssoftware für finanzielle Differenzkontrakte (CFDs) angeboten. Die Software soll auf der Online-Handelsplattform mit dem Namen "Cannabis Wealth Trading Platform" mit CFDs handeln. Gehandelt werde mit Finanzinstrumenten zu Marihuana und Cannabis. (jb)

Weitere 22 Gesellschaften, die unberechtigter Weise eine KWG-32-Lizenz vorgeben und vor denen die Bafin daher seit Jahresbeginn warnen musste, sind: