Jedes Jahr erhalten Kunden von Lebensversicherern Post. Der Inhalt: Die Standmitteilungen zu den Policen mit Überschussbeteiligungen, die dem Kunden sagen sollen, wie hoch sein angespartes Vermögen ist und wie viel er am Ende der Laufzeit erwarten kann. Allerdings kritisierten Verbraucherschützer über Jahre, dass diese Mitteilungen dem Laien unverständlich sind und ihren Zweck völlig verfehlen.

Der Gesetzgeber hat 2017 auf diese Kritik reagiert und in das Umsetzungsgesetz der EU-Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD mit dem neugefassten §155 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) eine Reihe von Verbesserung beschlossen. Diese werden zum 1. Juli in Kraft treten – was das im Detail bedeutet, zeigt die Bilderstrecke oben! (jb)