Michael Stark-Urzendnik (51) hat per Jahresanfang 2016 bei der Dekabank die Nachfolge von Thomas Fleck als Leiter der Einheit "Institutionelle Kunden Inland" übernommen. Damit war Fleck, der erst per Anfang März 2015 zur Dekabank wechselte, nur zehn Monate an Bord. Der Abgang Flecks soll laut Angaben der Bank aus "persönlichen Gründen" erfolgt sein. Vor seinem Wechsel zur Dekabank war Fleck in der Geschäftsführung von Union Investment Institutional.

Stark-Urzendnik ist in seiner neuen Funktion für den Vertrieb mit institutionellen Investoren in Deutschland außerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe verantwortlich. Zu seinem Zuständigkeitsbereich gehören damit insbesondere die Betreuung von Stiftungen, Versicherungen, Pensionsfonds, Versorgungswerken und Corporates.

Der studierte Diplomkaufmann und examinierte Wirtschaftsprüfer Stark-Urzendnik war bis zu seinem Wechsel zur Dekabank Managing Partner bei der deutschen HiBrook financial Advisors. Davor war er Geschäftsführer bei CIS Asset Management sowie bei Versam Versicherungs-Assetmanagement. (aa)