John Korter, langjähriger Deutschlandchef von Carmignac Gestion, hat den französischen Vermögensverwalter verlassen. Das hat FONDS professionell aus sicherer Quelle erfahren. Hintergrund ist angeblich der geplante Umzug des Deutschlandteams von Luxemburg nach Frankfurt, wo Carmignac Gestion bis Ende des Jahres die deutsche Geschäftsstelle eröffnet. Ein Schritt, den Korter offenbar aus persönlichen Gründen nicht mitgehen wollte.

Carmignac Gestion hat den Weggang zwar noch nicht offiziell bestätigt. Allerdings informierte Korter selbst in einer Abwesenheitsnotiz in seinem E-Mail-Konto Geschäftspartner kurz und knapp über seinen Abschied. John Korter war insgesamt sieben Jahre für Carmignac Gestion tätig, unter anderem seit Mai 2005 als Sales Director Switzerland. Anfang 2007 wurde er schließlich zum Head of Country Germany ernannt. (rmk)