"Wolf of Wall Street" Jordan Belfort rät Finanzberatern, niemals die ethische Grundlage zu verlieren: "Ein Berater hat eine große Verantwortung für das Geld der Personen, das er betreut", sagte Belfort im Gespräch mit FONDS professionell-Herausgeber Hans Heuser nach seinem Vortrag auf dem Kongress 2015 in Mannheim. Er selbst musste diese Lektion auf die "harte Tour" lernen: Im Gefängnis.

Der mittlerweile als Verkaufs- und Motivationstrainer arbeitende ehemalige Wall-Street-Broker wartet in dem Gespräch auch mit praktischen Ratschlägen für Berater auf. Das Geheimnis des Erfolges bei einem Abschluss ist laut Belfort, der sich selbst als "geborenen Verkäufer" bezeichnet, dass man sich als ein Experte präsentieren muss. Wichtig dafür seien die richtige Körpersprache, ein freundlicher Händedruck und angemessene Kleidung: "Wenn man als Experte wahrgenommen wird, lassen einen die Kunden das Gespräch kontrollieren", so Belfort. "Und dies ist gerade bei einer Finanzberatung wichtig, wo man selbst viele Fragen stellen muss." (jb)

Sehen Sie hier das vollständige Interview: