Auch wenn an manchen Ecken wohl noch Optimierungsbedarf besteht: Die Veranstalter der in diesem Jahr erstmals durchgeführten Messe „Pools & Finance“ zeigten sich rundum zufrieden mit dem Zuspruch seitens der Aussteller wie auch der Fachbesucher. Mit nach offiziellen Angaben über 3.100 Teilnehmern – darunter waren geschätzt rund 800 Mitarbeiter der Sponsoren – sowie insgesamt 150 Ausstellern aus Versicherungs- und Investmentbranche und 55 Workshops wurden die Erwartungen an die Premiere nach übereinstimmender Einschätzung der Veranstalter sogar übertroffen.

Kurz zur Geschichte: Die BCA AG hatte im vergangenen Jahr beschlossen, ihren etwas in die Jahre gekommenen BCA-Kongress aufzugeben, und bei anderen Marktteilnehmern um eine gemeinsame Veranstaltung für Finanzdienstleister zu werben. Am Ende fanden sich neben der BCA AG die Maklerpools blaudirekt, FondsKonzept und Jung, DMS & Cie. sowie der VuV Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschlands zu einem Veranstaltungskonsortium zusammen mit dem Ziel, unabhängigen Finanzdienstleistern einen umfassenden Marktplatz zu bieten, der die Interessen der Branche widerspiegeln sollte.

Wiederholung im kommenden Jahr?

BCA-Vorstand Roland Roider räumte zwar in einem Gespräch mit der Presse ein, man können noch nicht endgültig sagen, ob sich die „Pools & Finance“ wirtschaftlich trage, wies aber auch darauf hin, dass weitere Maklerpools bereits ihr Interesse signalisiert hätten, im nächsten Jahr mit zu den Veranstaltern zu gehören. „Von daher kann ich mir gut vorstellen, dass die Messe auch im kommenden Jahr wieder veranstaltet wird“, so Roider. Vom künftigen „Frühjahrs-Highlight“ für die Branche war unter den Veranstaltern sogar schon die Rede.

Nicht ohne kleinere Unstimmigkeiten sei die Vorbereitung im Vorfeld abgelaufen, bekannte Lars Drückhammer, Geschäftsführer von blaudirekt. „Am Ende aber sind alle Entscheidungen einvernehmlich in einem demokratischen Prozess entschieden worden.“ Hans-Jürgen Bretzke, Vorstand von FondsKonzept, bewertete die Messe als erstklassige Gelegenheit, Herausforderungen und Lösungen im unabhängigen Finanzvertrieb mit den Fachbesuchern auf einem hohen Niveau zu diskutieren. Und Sebastian Grabmaier, Vorstand von Jung, DMS & Cie., betonte, dass die neue Messe eine ausgezeichnete Gelegenheit für die Pools gewesen sei, ihre Serviceleistungen auf den Bedarf und die Wünsche der Berater abzustimmen und zu optimieren.

Als Exot in der Riege der veranstaltenden Pools bezeichnete Günter Schlösser, Vorstandschef des Verbands unabhängiger Vermögensverwalter, den eigenen Verband. „Wir suchen hier keine Kunden, wir wollen vielmehr auf die Fonds der unabhängigen Vermögensverwalter aufmerksam machen“, so Schlösser, „um den Maklern zu signalisieren: Lauft nicht im Herdentrieb nur den großen der Branche hinterher.“

Von einigen Sponsoren bemängelt wurde die Location, das „Darmstadtium“ in Darmstadt. Durch die verwinkelten Gänge und Ecken des Veranstaltungsortes sei es gerade für Aussteller, die ihren Platz im dritten Stock des Gebäudes einnehmen mussten, zum Teil schwer gewesen, die Fachbesucher an ihren Stand zu locken. Der guten Stimmung und den vielen Gesprächen während der Veranstaltung insgesamt hat das aber keinen Abbruch getan, wie die Fotos, die FONDS professionell von der Messe schießen konnte, belegen. (hh)

Hier geht’s zur Fotogalerie.