Die zunehmende Digitalisierung von Diensten und Vertriebswegen ist auch für die Finanz- und Versicherungsbranche eines der Top-Themen. Die Wüstenrot & Württembergische (W&W) hat den Trend erkannt und zusammen mit der Start-up-Schmiede Etventure das Joint Venture W&W Digital GmbH gegründet.

Das Geschäftsmodell des in Berlin ansässigen Fintech-Inkubators ist, "neuartige digitale Geschäftsmodelle am Markt zu identifizieren, zu validieren und erfolgreich zum Marktstart zu bringen", wie der Versicherer aus dem süddeutschen Raum meldet. Die Modelle müssen für die Gesellschaft relevant sein und die Bereiche Vermögensbildung, Wohneigentum, finanzielle Absicherung und Risikoschutz umschließen. Dafür stellt die W&W im Rahmen ihres Konzernprogramms "W&W@2020" bis 2017 einen dreistelligen Millionenbetrag zur Verfügung.

Doppelspitze in der Geschäftsführung
"Mit der von Etventure angewandten Methodik und Philosophie haben wir den Entwicklungsprozess neuer digitaler Lösungen enorm beschleunigen können. Ich freue mich auf eine weiterhin vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit", erklärte Alexander Erdland, W&W-Vorstandsvorsitzender, anlässlich der Bekanntgabe in Berlin. Dort wurden auch die gemeinsamen Geschäftsführer des Unternehmens vorgestellt: Carolin Kröger von Etventure und Nils-Christoph Ebsen von W&W.  (jb)