Check24 schlägt zurück. Nachdem Konkurrent Smava vor rund einem Monat Ratenkredite über 1.000 Euro mit einem Negativzins von bis zu zehn Prozent feilbot, legt das Münchener Vergleichsportal mit einer ungewöhnlichen Rabattaktion nach: Die Gesellschaft wird Kreditnehmern für ein bis zum 25. März beantragtes Darlehen im Rahmen der "Crazy Kredit Wochen" eine Monatsrate schenken, wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) meldet. Voraussetzung ist, dass das Darlehen eine Laufzeit von mindestens 84 Monaten hat und nicht vorzeitig innerhalb von zwölf Monaten gekündigt oder zurückgezahlt wird. 

Interessant: Im Gegensatz zu früheren Rabattaktionen ist die Vergabe nicht an eine gute Bonität des Antragstellers geknüpft, wie aus den Teilnahmebedingungen von Check24 hervorgeht. Und Angaben zu einem Darlehens-Höchstbetrag finden sich ebenfalls nicht. Zudem müssen potentielle Kreditnehmer noch nicht einmal Kunden des Portals sein, sondern es lediglich bis zum 25. März, 23.59 Uhr, werden.

Besser zweimal hinschauen
Wie die Sonderkonditionen funktionieren, erklärt das Münchner Unternehmen anhand einer Beispielrechnung: Wer sich 15.000 Euro leiht, zahlt bei 84 Monaten Laufzeit und einem effektiven Jahreszins von 1,89 Prozent monatlich 190,68 Euro. Eine dieser Monatsraten "schenkt" ihm Check24. Damit muss der Kunde zwar immer noch mehr als 15.000 Euro zurückzahlen, nämlich 15.826,44 Euro – aber immerhin weniger als 16.017,12 Euro, die er ohne das Geschenk abstottern müsste.

Hör sich gut an, nicht zuletzt, weil ein Kunde ebenso gut auch einen Kredit über eine Million Euro beantragen könnte. In der Praxis gibt es laut der FAZ aber eine Reihe an Haken. Zunächst einmal vermittelt Check24 die Kredite nur, es vergibt sie nicht selbst. Das ist und bleibt Sache der kooperierenden Banken, die auch die Kreditwürdigkeit prüfen, sodass doch nicht sicher sei, ob man das Darlehen überhaupt bekommt beziehungsweise wie hoch die Kreditsumme am Ende de facto ausfällt. Die Zeitung macht ferner darauf aufmerksam, dass die Banken auch die genauen Zinssätze vorgeben. "Je nach Höhe des Zinssatzes kann der Zins zudem entscheidender sein als die geschenkte Monatsrate. Bei einem Kredit über 75.000 Euro für sieben Jahre beispielsweise macht ein Prozent Zinsen mehr oder weniger erheblich mehr aus als eine geschenkte Monatsrate", schreibt die Zeitung.

Daher stellt sich die Frage, warum Check24 überhaupt solch ein Angebot macht. Der Grund dafür liegt wie schon bei früheren Rabattaktionen im beinharten Konkurrenzkampf auf dem Kreditvermittlermarkt: Es handelt sich um Lockangebote, da die Portale hoffen, auf diese Weise mehr Neukunden als ihre Mitbewerber akquirieren zu können, denen sie dann später weitere Kredite vermitteln können – ohne geschenkte Monatsraten. (jb)