Citi stellt die Weichen für weitere Expansion in Deutschland und hat einen Mietvertrag für eine neue exklusive Büroimmobilie im Herzen des Finanzplatzes Frankfurt unterzeichnet. Damit kann Citi für die wachsende Belegschaft ein modernes Bürokonzept schaffen und den ambitionierten Nachhaltigkeitsansprüchen gerecht werden. Die neuen Büroräume direkt gegenüber der Frankfurter Wertpapierbörse am Börsenplatz sollen im Sommer 2024 bezogen werden können.

"Unsere neue Deutschlandzentrale ist ein wichtiger strategischer Meilenstein und zugleich ein klares Signal: Wir sind in Frankfurt, Deutschand und damit Europa fest verwurzelt und setzen weiter klar auf nachhaltiges Wachstum", erklärt Stefan Hafke, Deutschlandchef von Citi.

Auf sechs Stockwerken sollen zunächst alle rund 450 Mitarbeiter aus dem bestehenden Büro hinter der Alten Oper einziehen. Das moderne Raumnutzungskonzept ermöglicht flexibles Arbeiten je nach Aufgabe. Das Gebäude gibt Citi weitere Möglichkeiten zu expandieren – und zwar um rund ein Viertel zusätzliche Mitarbeiter. Im Erdgeschoss und im ersten Stock soll Einzelhandel angesiedelt werden. Die oberen Stockwerke, inklusive zweier Dachterrassen und Innenhöfe, stehen exklusiv Citi zur Verfügung. (mb)