Die Talanx hat mit der Deutschen Bank eine Kooperation über den Vertrieb von Restschuldversicherungen geschlossen. Ab 2023 können Kunden des Instituts sowie der Marken Postbank und BHW Bausparkasse Kredite über die Talanx absichern. Die beiden zuletzt genannten Gesellschafen bieten bereits jetzt Restschuldversicherungen des Talanx-Konzerns an. Damit hat der Versicherer seine Verhandlungen über eine Zusammenarbeit mit dem größten deutschen Kreditinstitut zumindest für diese Produktkategorie erfolgreich abschließen können.

Das Geldhaus hatte im September seine langjährige Kooperation mit der Zurich Versicherung für die Vermittlung von Lebens- und Sachpolicen verlängert. In dem Zuge wird die Zurich ab 2023 auch Produktpartner für die zum Deutsche-Bank-Konzern gehörende Postbank. Diese bezieht Lebens- und  Unfallversicherungen für ihren Vertrieb derzeit von der Postbank Versicherung, einer gemeinsamen Tochter der Talanx und der Postbank. Der entsprechende Vertrag läuft Ende 2022 aus. 

"Kompetenter Partner"
"Die Talanx Gruppe hat sich für unsere Kundinnen und Kunden der Marken Postbank und BHW mit ihren Produkten zur Kreditabsicherung über viele Jahre als kompetenter Partner erwiesen", erklärt Achim Kuhn, Leiter Produktmanagement Privatkundenbank Deutschland bei der Deutschen Bank. "Ich freue mich, dass ab Januar 2023 alle Kundinnen und Kunden der Privatkundenbank Deutschland diese attraktiven Absicherungen in Anspruch nehmen können", sagt er. (jb)