Die börsennotierte Vermögensverwalter-Holding Hövelrat aus Hamburg will die ebenfalls in der Hansestadt ansässige Fondsboutique Tiger Asset Management (TAM) übernehmen. Der Hövelrat-Vorstand und die TAM-Geschäftsführung hätten einen entsprechenden „Letter of Intent" unterschrieben, heißt es in einer Ad-hoc-Mitteilung des Unternehmens.

Demnach wird Hövelrat alle TAM-Anteile übernehmen – die Zustimmung des Aufsichtsrates und der Aufsichtsbehörden vorausgesetzt. Matthias Rutsch und Marc Schädler, die beiden geschäftsführenden Gesellschafter von TAM, erhalten im Gegenzug Hövelrat-Aktien.

Rutsch und Schädler beraten im Wesentlichen den Tiger Value Fund, einen Long-Short-Aktienfonds, der gut 100 Millionen Euro verwaltet. Dieser Fonds wird bereits seit Sommer 2015 durch den Vermögensverwalter Proaktiva vertrieben, der ebenfalls zur Hövelrat Holding gehört.

Vermögensverwalter auf Expansionskurs
Hövelrat-Vorstand Torben Peters hatte vor gut vier Jahren im Gespräch mit FONDS professionell ONLINE angekündigt, andere Vermögensverwalter und den Vertrieb für kleinere Asset Manager übernehmen zu wollen. Den Worten folgten Taten, nicht nur was den Vertrieb des Tiger Value Fund anbelangt: Vor knapp zwei Jahren verleibte sich das Hamburger Unternehmen das Finanzdienstleistungsinstitut Andreas Meißner Vermögensmanagement ein. Der wohl bekannteste Fonds aus dem Hause Hövelrat/Proaktiva ist der Wachstum Global I, ein langfristig sehr erfolgreicher flexibler Mischfonds, den Peters managt. (bm)