Der amerikanische Asset-Management-Riese Franklin Templeton hat sein eigenes Investmentinstitut gegründet. Dieses soll den Wissensvorsprung des Unternehmens als Informationsquelle für globale Märkte nutzen und zu einer innovativen Drehscheibe für Forschung und Wissensaustausch werden. Stephen Dover, derzeit Head of Equities bei Franklin Templeton, wurde zum Chief Market Strategist und Leiter des Investment Institute ernannt. Zudem wird Terrence Murphy zusätzlich zu seiner bisherigen Aufgabe als CEO von ClearBridge Investments neuer Head of Equities bei Franklin Templeton. Darüber informiert der Vermögensverwalter per Aussendung.

Dover und Murphy werden ihre neuen Rollen am 1. Februar 2021 antreten. Beide berichten direkt an Jenny Johnson, Präsidentin und Vorstandschefin von Franklin Templeton.

Zahlreiche Aufgaben
Das Franklin Templeton Investment Institute soll als Kompetenzzentrum dienen, um die laut Unternehmensangaben "globale Investmentexpertise und die umfangreichen internen Research-Kapazitäten des Unternehmens zu bündeln".

In seiner neuen Rolle als Chief Market Strategist und Head of Franklin Templeton Investment Institute wird Dover Marktbeobachtungen für das Unternehmen liefern und die Geschäfte des Investment Institute leiten. Seine Aufgabe sei es ausdrücklich auch, die Veröffentlichung von Research-Ergebnissen über verschiedene Kanäle aktiv zu fördern, darunter maßgeschneiderte Datenanalysen, eigene Inhalte und akademische Partnerschaften. (aa)