Das Insurtech Clark vergrößert erneut den Kreis seiner Kooperationspartner im Bankbereich. Nach den Kunden der ING Diba, N26 und der PSD Bank Hannover haben auch diejenigen der Direktbank NIBC Direct Zugriff auf den Service von Clark. Für das Frankfurter Fintech ist das ein Erfolg: Kunden der NIBC sind es gewohnt, Geldgeschäfte online zu erledigen. Daher ist die Chance groß, dass sie auch ihre Versicherungsangelegenheiten digital erledigen und zu Clark gehen  – ohne, dass viel Geld für Werbung in die Hand genommen werden muss.

Clark und andere Unternehmen wie etwa Knip arbeiten ähnlich wie Online-Makler. Sie werben aber damit, dass Kunden ihre bestehenden Verträge in einen digitalen Ordner hochladen und diese dann optimieren lassen können.  "Anschließend erhält der Nutzer im Clark Versicherungscockpit eine Übersicht über alle seine bestehenden Versicherungen sowie eine Einschätzung seiner gesamten  Versicherungssituation. Der eigens von Clark entwickelte Robo-Advisor bewertet bestehende Verträge und schlägt bessere Versicherungen vor", formuliert Clark es in seiner Mitteilung.

"Durch die Zusammenarbeit mit Clark bauen wir unser Angebot weiter aus und bieten unseren Kunden eine einfache und attraktive Möglichkeit, ihre private Finanzsituation schnell und ohne großen Aufwand zu optimieren. Gerade bei Versicherungstarifen besteht oftmals Verbesserungspotenzial", betont Oliver Thierolf, Leiter der NIBC Bank N.V. Zweigniederlassung Frankfurt am Main und Leiter des Privatkundengeschäfts Deutschland. (jb)