Der Fondsanbieter Commerz Real und der Immobilienspezialist Wertgrund haben sich in Darmstadt eine erste Wohnanlage für den 14,9 Milliarden Euro schweren offenen Immobilienfonds Hausinvest gesichert. Die im Stadtteil Darmstadt West gelegene Anlage soll 2021 fertiggestellt und dann an den zweitgrößten deutschen Immobilienfonds übertragen werden.

Strukturiert wurde der Erwerb als "Forward Funding": "Das heißt, dass der Fonds zunächst das Grundstück mit einer Bauverpflichtung gekauft hat und dann die Immobilie sukzessive nach Baufortschritt bezahlt", heißt es in einer Pressemitteilung. Wertgrund wird das Vermietungs- und Bestandsmanagement übernehmen.

Zwei Milliarden Euro sollen in Wohnimmobilien fließen
Damit trägt eine im April beschlossene Kooperation zwischen Commerz Real und Wertgrund erste Früchte: Der Hausinvest soll innerhalb der kommenden vier bis fünf Jahre etwa zwei Milliarden Euro in Wohnimmobilien investieren. Um dies zu erreichen, hat sich die Commerzbank-Tochter die Unterstützung des Wohnimmobilienspezialisten Wertgrund gesichert.

Die neue Anlage umfasst acht Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 194 Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen sowie 213 Tiefgaragenplätze. 49 Wohnungen sollen öffentlich gefördert werden. "Darmstadt verfügt als Universitätsstadt in der wirtschaftsstarken Rhein-Main-Metropolregion über eine positive Bevölkerungsentwicklung und sehr gute Wachstumsprognosen", sagte Wertgrund-Vorstand Thomas Meyer. "Als Neubau mit geförderten Wohneinheiten in einer wachsenden Stadt mit starker Wohnungsnachfrage entspricht die Immobilie genau der Hausinvest-Investmentstrategie", ergänzt Commerz-Real-Vorstandschef Andreas Muschter. (bm)