Die Service-Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) Monega hat die Zahl ihrer Fonds im vergangenen Jahr um fast 20 Prozent steigern können. "Grund für das starke Wachstum ist die hohe Nachfrage nach spezialisierten Publikumsfonds, die Monega zusammen mit ausgewählten Partnern anbietet", heißt es in einer Pressemitteilung. Gleichzeitig habe die Kölner Gesellschaft ihr institutionelles Geschäft mit Publikums- und Spezialfonds sowie freien Mandaten und Dienstleistungen rund um die Fondsadministration erweitern können.

"Mit der Geschäftsentwicklung im vergangenen Jahr können wir erneut sehr zufrieden sein", sagt Monega-Geschäftsführer Bernhard Fünger. Mit bestehenden und neuen Partnern habe sein Haus 14 Publikumsfonds und Anlagekonzepte aufgelegt respektive übernommen. Aktuell verwaltet die Gesellschaft rund 2,7 Milliarden Euro in 58 Publikumsfonds.

"Bedarf an spezialisierten Anlagestrategien nimmt zu"
Die Auflage der neuen Fonds hilft Monega, den Verlust eines wichtigen Mandates zu verschmerzen: Im Herbst 2018 wurde der IIV Mikrofinanzfonds von Monega auf Hansainvest übertragen (FONDS professionell ONLINE berichtete). Dieses Portfolio war mit damals rund 630 Millionen Euro der mit Abstand größte Monega-Publikumsfonds gewesen.

42 der insgesamt 58 Publikumsfonds von Monega sind sogenannte Partnerfonds, also Produkte, die die Kölner Gesellschaft gemeinsam mit anderen Asset Managern zu spezialisierten Anlagethemen wie dänischen Pfandbriefen oder Mikrofinanz auflegt. "Angesichts des anhaltenden Nullzinsumfelds hat der Bedarf an spezialisierten Anlagestrategien stark zugenommen und wird auch noch weiter steigen", meint Monega-Geschäftsführer Christian Finke. "Darüber hinaus sehen wir immer mehr, dass Anbieter kleinerer und mittlerer Fonds gern mit einer KVG auf Augenhöhe kooperieren", ergänzt Fünger.

2,6 Milliarden Euro in Spezialfonds und anderen Mandaten
Ausgebaut hat Monega auch das Geschäft mit institutionellen Investoren. Das Spezialfondsvermögen und das Volumen der Vermögensverwaltungsmandate für diese Kunden summieren sich aktuell auf rund 2,6 Milliarden Euro. In Summe liegt das von Monega verwaltete Vermögen damit bei 5,3 Milliarden Euro. (bm)