Natixis Investment Managers hat eine Beteiligung an Fiera Capital erworben und baut damit seine Präsenz am kanadischen Asset-Management-Markt aus. Dieser zählt laut Natixis-Angaben zu den am stärksten wachsenden weltweit und macht heute über vier Prozent des globalen Asset-Management-Volumens aus. 

Mit Kundengeldern in Höhe von 144,9 Milliarden kanadischen Dollar (ca. 96 Mrd. Euro) gehört Fiera Capital zu den führenden Vermögensverwaltern in Kanada. Die strategische Partnerschaft der beiden Häuser beinhaltet eine elf-prozentige Beteiligung von Natixis Investment Managers an Fiera Capital. Jean Raby, Vorstandschef von Natixis IM, erhält zudem einen Sitz im Aufsichtsrat.

Verkäufer des Fiera-Capital-Anteils ist eine Tochter der National Bank of Canada und DJP Capital, eine Gesellschaft von Fiera Capital-Vorstandschef und Chairman Jean-Guy Desjardins. Die übertragenen Aktienpakete an Fiera Capital haben einen Wert von rund 128 Millionen Kanadischen Dollar (ca. 85 Millionen Euro).

Vertriebskooperation
Zusätzlich wurde eine Vertriebskooperation vereinbart. Diese sieht vor, dass Fiera Capital der bevorzugte Vertriebspartner von Natixis IM in Kanada wird. Natixis IM veräußert daher auch sein Kanada-Geschäft an Fiera Capital. Die Kanadier wiederum sollen über Natixis Zugang zu deren internationalen Kunden bekommen.

"Wir freuen uns, unser Engagement auf dem kanadischen Markt über die langfristige Partnerschaft mit einem seiner führenden Vermögensverwalter auszubauen", sagt Raby. "Fiera Capital verfügt über ein erfahrenes Team, eine starke Erfolgsbilanz und ein starkes Vertriebsnetz in Kanada. Die Partnerschaft wird es beiden Unternehmen ermöglichen, ihre Kunden besser zu bedienen, indem sie eine breitere Palette aktiver Anlagestrategien anbieten."

Laut Fiera-Capital-Chef Desjardins werde die Partnerschaft mit Naxitis die Position des eigenen Hauses stärken. Sie sei ein wichtiger Schritt, bis 2022 einer der 100 besten Vermögensverwalter der Welt zu werden. "Wir freuen uns, Natixis' aktive globale Anlagestrategien unserem kanadischen Kundenstamm anzubieten und eine langfristige Partnerschaft mit einem Global Player aufzubauen, der in 38 Ländern präsent ist.“ (aa)