Netfonds hat nach eigenen Angaben Ende September einen neuen Höchststand beim administrierten Vermögen erreicht: 20,1 Milliarden Euro betreut der börsennotierte Hamburger Finanzdienstleister nun – ein Plus von 26 Prozent seit Jahresbeginn. Eine Ursache sei, dass die Assets im Depotgeschäft um 0,7 Milliarden Euro auf insgesamt 14,5 Milliarden Euro zulegten. Dazu kam ein überproportionales Wachstum (+47%) gegenüber dem Vorjahr im Bereich der Vermögensverwaltung und Portfoliomanagement auf nunmehr 2,3 Milliarden Euro. Ebenso habe der Bereich Fonds-Advisory ausgebaut werden können: Der Anstieg betrug rund 22 Prozent seit Jahresbeginn. In absoluten Zahlen sei das ein Plus von 1,0 auf rund 5,6 Milliarden Euro, verteilt auf 75 Fonds.

Für die Geschäftsentwicklung in den genannten Bereichen im laufenden vierten Quartal ist Netfonds ebenfalls optimistisch: Anfang Oktober habe man hier den Aktienfonds "Haas invest4 innovation” des "Future-Fundstars-Gewinners" Philipp Haas initiieren können. Deutliches Wachstum erwartet die Gesellschaft auch im Versicherungsbereich durch die nun verstärkte Umsetzung des Belegschafts-Geschäfts. "Hier erfolgten im abgelaufenen Quartal die ersten rund 5.000 Beratungen, eine hohe fünfstellige Anzahl von Mitarbeitern hat bereits einen Beratungswunsch angemeldet", so Netfonds. (jb)