Das in diesem Jahr neu gegründete Emissionshaus Engel & Völkers Capital AG stellte vor kurzem das erste hauseigene Produkt vor. Gemeinsam mit der Berenberg Private Capital GmbH, eine Tochtergesellschaft der Berenberg Bank, bringt man mit dem "Deutscher Wohnfonds 01: Metropolregionen" einen geschlossenen Fonds der in Wohnimmobilien investiert auf den Markt. Sven Odia, Vorstandsvorsitzender der Engel & Völkers Capital AG: "Immobilien gelten seit jeher als ein fester Bestandteil des Vermögensportfolios. In Deutschland erleben wir zurzeit eine Renaissance der Immobilie als Kapitalanlage - sie bietet Substanz, einen Inflationsschutz und verzeichnet relativ geringe Renditeschwankungen. Mit unserem ersten geschlossenen Immobilienfonds bieten wir Anlegern die Möglichkeit, an den attraktiven Aussichten ausgewählter Wohnimmobilien in westdeutschen Metropolregionen teilzuhaben." Die Engel & Völkers Capital AG kann bei der Immobilienauswahl auf das Know How des weltweit tätigen Immobilien-Dienstleisters Engel & Völkers AG zurückgreifen.

 

Der von der Engel & Völkers Capital AG initiierte Fonds beabsichtigt, ein Wohnimmobilienportfolio mit einem Gesamtinvestitionsvolumen in Höhe von rund 40 Millionen Euro zu erwerben. Der Investitionsfokus liegt auf Mehrfamilienhäusern in attraktiven Lagen mit solider Mieterstruktur. Die Fondsgesellschaft wird ausschließlich in Objekte in den drei westdeutschen Metropolregionen Hamburg, der Rheinschiene (Düsseldorf, Köln/Bonn) und der Region Rhein/Main (Frankfurt am Main/Wiesbaden) investieren. "Die ausgewählten Standorte zählen zu den derzeit aussichtsreichsten Märkten Deutschlands mit einem attraktiven Rendite-Risiko-Profil. Wohnimmobilien bieten insbesondere bei einer breiten Streuung über mehrere wachstumsstarke Regionen und verschiedene Objekte ein exzellentes Chance-Risiko-Verhältnis. Da wir schon in der Konzeptionsphase des Deutschen Wohnfonds 01 unser Know-how einbringen konnten, haben wir uns frühzeitig die Platzierungsrechte gesichert ", so Jürgen Raeke, Geschäftsführer der Berenberg Private Capital GmbH

 

Das Beteiligungsangebot richtet sich an natürliche Personen, die in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig sind. Der Mindestzeichnungsbetrag beträgt 25.000 Euro zzgl. Fünf Prozent Agio. Die Angebotsdauer endet am 31.12.2009 , und die Laufzeit der Beteiligung ist bis zum Jahresende 2020 vorgesehen. Die auf einem beispielhaft zusammengestellten Portfolio basierende Ergebnisrechnung prognostiziert eine anfängliche Auszahlung für das Geschäftsjahr 2009 vor Steuern in Höhe von 5,75 Prozent p. r. t. und steigt bis zum Jahr 2017 auf 6,25 Prozent vor Steuern an. Der Emissionsprospekt ist voraussichtlich ab Anfang Juli unter www.engelvoelkerscapital.com verfügbar.

 

 

Die Berenberg Private Capital GmbH und die BulwienGesa AG unterstützen die Fondsgeschäftsführung unter anderem bei der Auswahl der zu kaufenden Objekte  und stellen der Fondgesellschaft weitere Dienstleistungen zur Verfügung. Die  Berenberg Private Capital ist eine Tochtergesellschaft der traditionsreichen  Berenberg Bank. Die BulwienGesa AG ist ein unabhängiges Analysehaus für den  deutschen Immobilienmarkt.

 

Die Engel & Völkers Capital AG wurde im Frühjahr 2009 gegründet und hat  ihren Sitz in Hamburg. Den Vorstand der Gesellschaft bilden Sven Odia  (Vorsitzender) und Ralph P. Viereck. Vorsitzender des Aufsichtsrates ist Thomas  Völkers. Zu den weiteren Mitgliedern des Aufsichtsrates zählen Christian Völkers und Helge Kolaschnik.