Der Online-Broker Just Trade offeriert Kunden neben dem Handel mit Wertpapieren auch den Zugriff auf Kryptodevisen wie Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple und Bitcoin Cash. Das Besondere dabei ist laut Pressemitteilung, dass dies mit einem Depot möglich ist. Kunden müssen also für die Krypto-Assets kein separates Konto eröffnen. Just Trade ist nach eigenen Angaben der erste Anbieter, der diese Anlageklassen gesammelt verbuchen kann. 

"Wichtig war uns bei der Konzipierung des Angebots, den Handel von Kryptowerten optimal in unsere bestehende Handelsoberfläche zu integrieren und auch die Verwahrung für den Kunden so einfach wie möglich zu gestalten", sagt Michael B. Bußhaus, Mitgesellschafter und Geschäftsführer der JT Technologies, die hinter Just Trade steht. So erhalten die Kunden des Brokers die Möglichkeit, innerhalb von Sekunden zwischen ihren Wertpapier- und Kryptotrades zu wechseln und damit etwa den Gewinn aus einem Verkauf von Bitcoins sofort wieder in Wertpapiere investieren zu können.

Kooperation mit Bankhaus von der Heydt
Die Kryptowerte sind mit einem Spread von 0,3 Prozent zwischen Kauf- und Verkaufspreis handelbar – rund um die Uhr und gratis. Die Mindestorder beträgt 50 Euro. Die Verwahrung ist ebenfalls kostenfrei und erfolgt in Kooperation mit dem Münchener Bankhaus von der Heydt. Ansonsten übernimmt die Sutor Bank die Konto- und Depotführung, (jb)