Die niederländische Rabobank stellt ihr internationales Direktgeschäft in Europa ein. Der Retail-Bereich außerhalb des Heimatmarktes soll verkauft oder geschlossen werden. Dies teilte das Institut auf Anfrage von FONDS professionell ONLINE mit und bestätigt damit einen Bericht des Branchendienstes "Finanz-Szene.de". Hierzulande agieren die Niederländer unter der Marke "Rabodirect". Für Kunden des Direktbankbereichs gebe es "derzeit keinerlei Auswirkung", betont die Bank. Das Firmenkundengeschäft will das genossenschaftliche Institut hingegen weiter betreiben.

Der Rückzug kommt durchaus überraschend. Schließlich hatte die Rabobank erst vor zwei Jahren angekündigt, das gesamte europäische Direktbankgeschäft von Utrecht nach Frankfurt zu verlagern, merkt "Finanz-Szene.de" an. Die Niederländer hatten mit Rabodirect bei deutschen Sparern überwiegend online über Tages- und Festgeldangebote Geld eingeworben. Den Deutschland-Start im Jahr 2012 hatte das Haus mit einer aufwändigen Werbekampagne eingeläutet.

Gespräch mit Gewerkschaften
Gründe für den Rückzug nennt das Institut nicht. Möglicherweise erkaltete angesichts der anhaltenden Niedrigzinsen und der von den Zentralbanken bereitgestellten Liquidität das Interesse der Genossen an weiteren Einlagen. Das Institut wäre damit nicht allein. Die ebenfalls niederländische ABN Amro hatte im August 2020 mitgeteilt, ihre Online-Marke Moneyou in Deutschland einzustellen. Als Grund gab das Haus das niedrige Zinsniveau an.

Details über mögliche Interessenten für das Geschäft sind noch nicht bekannt. Unklar ist auch, ob sich die Mitarbeiter in Frankfurt neue Jobs suchen müssen. "Es wurde bereits ein entsprechender Informations- und Konsultationsprozess mit den jeweiligen Mitarbeitervertretungen in den betroffenen Ländern angestoßen. Das ist ein Prozess, der in der Regel mehrere Monate dauert", teilt die Rabobank mit. Ende November 2020 hatten die Niederländer angekündigt, die Hälfte ihrer 335 Filialen zu schließen. Viele Standorte waren coronabedingt geschlossen worden und sollen nicht mehr öffnen. (ert)