"Wenn eine Bank das Vertrauen ihrer Kunden verliert, kann sie im Grunde bald zumachen. Das führt bei den Entscheidern beim Thema Social Media oft zu einer sehr zögerlichen Grundhaltung. Immerhin kann potenziell jede Kundenbeschwerde hier zu einer ausgewachsenen Reputationskrise werden, die das Vertrauen in die Marke nachhaltig zerstört", schreibt Markus Böhm in seinem Beitrag für "Der Bank Blog". Böhm ist Sales Director bei Hootsuite für die DACH-Region, entwickelt Strategien und Taktiken für international etablierte Markenunternehmen und berät diese auf ihrem Weg ins Social Business.

Ein weiteres Problem: Phishing-Angriffe in sozialen Netzwerken. Die verursachen Milliardenschäden bei Unternehmen, was besonders bedrohlich wird, wenn Hacker dadurch an sensible Kundendaten gelangen. Wer aber weiß, was ihn erwartet, kann sich wappnen.

In unserer Fotostrecke oben listet der Experte die sechs gängigsten Social-Media-Fehler von Finanzdienstleistern auf – zusammen mit den richtigen Maßnahmen, um diese zu vermeiden. (mb)