Die Geldanlage per Algorithmus fasst zumindest in den USA immer mehr Fuß. Robo Advisor sind dabei, die Investmentbranche umzukrempeln – so wie einst das Online-Versandhaus Amazon das Gefüge im Einzelhandel erschütterte. Das Geburtsland der digitalen Vermögensverwaltung ist Europa in dieser Hinsicht ein paar Jahre voraus. Im Jahr 2010 ging hier Betterment als einer der ersten Robo Adivsor an den Markt.


Wer die Top-5 Robo Advisor im Ranking des US-Finanzmagazin Barron's sind und wer die Schlusslichter, lesen Sie in der Bildergalerie oben.


Seitdem sind acht Jahre verganegen und das ist lange genug, um den Markt einem Test zu unterziehen, entschied das Finanzmagazin "Barron's". In Zusammenarbeit mit der Analysefirma Backend Benchmarking untersuchte das Journal die Benutzerfreundlichkeit, die Fragen zu Risikoneigung und Vermögen, den Service sowie die Kosten und schlussendlich auch die Performance der Anbieter.

In diesem Punkt unterscheidet sich das amerikanische Ranking zu einem jüngst in Deutschland veröffentlichten Test. Hier hatten die Verbraucherschützer der "Stiftung Warentest" vielen Anbietern schwache Noten gegeben – den Punkt Performance aber nicht untersucht. Aber auch Barron's zieht in seinem Ranking nur die vergangenen zwei Jahre heran, da die meisten Robo-Berater nicht so lange am Markt sind. Einen echten Bullen-und-Bären-Zyklus haben die US-Robos also auch noch nicht hinter sich. (ert)