Die Verbraucherzentrale Sachsen hat die Kreditvermittler-Plattform Smava auf Unterlassung verklagt, wie das "Handelsblatt" berichtet. Grund ist, dass der Check24-Konkurrent keine Unterlassungserklärung abgeben und weiter mit dem Begriff "Partnerbank" werben will. Allerdings gehören nicht nur Banken zu den kooperierenden Unternehmen, sondern auch andere Kreditvermittler wie etwa das Fintech Auxmoney. Das sei irritierend für die Kunden, so die Meinung der Verbraucherschützer, die nun vor das Landgericht Berlin zogen.

Zum Hintergrund: Kreditplattformen wie Smava oder Check24 bieten Personen, die ein Darlehen aufnehmen möchten oder müssen, eine Auswahl entsprechender Produkte. Verbraucher können dabei auch Kosten und Konditionen vergleichen. 

Unzufriedene Kunden
Die Klage hat eine Vorgeschichte: Schon vor zwei Jahren seien die Verbraucherschützer darauf gestoßen, dass einige Plattformen mit dem Begriff "Partnerbanken" werben, obwohl nicht nur Kreditinstitute zu dem Kreis dieser Partner gehörten. "Verbraucher teilten uns mit, dass sie einen Kredit mit Negativzinsen haben wollten. Den bekamen sie zwar nicht. Aber sie erhielten Post mit weiteren Angeboten, etwa vom Kreditvermittler Auxmoney", berichtet Kay Görner, Rechtsreferent des bei der Verbraucherzentrale angesiedelten Marktwächters Finanzen, der Zeitung. 

Die Unzufriedenheit habe der Finanzwächter nachvollziehen können. Schließlich sei die Bezeichnung "Bank" daran gebunden, dass das Kreditinstitut über eine entsprechende Lizenz der Finanzaufsicht verfügt. Die Verbraucherschützer machten daraufhin gegenüber den Plattformen rechtliche Bedenken gegen diesen Werbeauftritt geltend. Daraufhin haben laut dem Handelsblatt alle Anbieter diese Werbung gestoppt, sofern auch Kreditvermittler zu dem Kreis der Kooperationspartner gehörten.

Smava startete Werbung in diesem Jahr erneut
Allerdings verwendete Smava im laufenden Jahr den Begriff "Partnerbank" erneut auch für Kreditvermittler. Daraufhin mahnten die Verbraucherschützer das Portal ab. Smava selbst versteht laut dem Handelsblatt die Aufregung nicht. "Wir fassen die Anbieter den Kreditinteressenten gegenüber zum Teil mit dem Begriff 'Partnerbanken' zusammen, da alle von uns vermittelten Kredite von Banken vergeben werden, auch im Fall der Plattform Auxmoney", sagt ein Smava-Sprecher der Zeitung.

Im Fall von Auxmoney vermittele man Sofortkredite, die von der SWK Bank vergeben werden, heißt es laut Handelsblatt vonseiten Smavas weiter. Da die Kunden am Anfang ihrer Kreditrecherche stünden, hätte eine differenziertere Betrachtung in diesem Stadium keinen handlungsrelevanten Mehrwert, argumentiert Smava gegenüber der Zeitung. (jb)