Der Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland (VuV) hat auf seiner diesjährigen Mitgliederversammlung einen neuen fünfköpfigen Vorstand gewählt. Turnusmäßig wird dieser alle drei Jahre neu bestimmt. Andreas Grünewald von FIVV AG aus München wurde laut Pressemitteilung in seinem Amt als Vorstandsvorsitzender einstimmig bestätigt. Für ihn ist es bereits die sechste Amtszeit als Vorstandsmitglied – er verkündete im Vorfeld daher, dass dies zugleich seine letzte Kandidatur ist.

Die bisherigen Vorstände Christian Störkel (Werte Invest Vermögensverwaltung), Thomas Buckard (Michael Pintarelli Finanzdienstleistungen) und Uwe Eilers (FV Frankfurter Vermögen) wurden ebenfalls für diese Amtszeit wiedergewählt. Neu in den Vorstand gekommen ist Andreas Kitta von der Albrecht, Kitta & Co. Vermögensverwaltung. Er folgt auf Martin Wiegelmann (SMS & Cie. Vermögensmanagement), der dem VuV-Vorstand seit 2008 angehörte.

Wichtigste Aufgabe: Unterstützung bei Umsetzung von ESG-Kriterien
Für die kommende Amtszeit sieht Grünewald die wichtigsten Aufgaben im weiteren Ausbau des Qualifizierungsangebotes, der kontinuierlichen Steigerung der Branchenbekanntheit sowie in der Unterstützung bei der Umsetzung der kommenden Nachhaltigkeitsregularien. Grünewald verweist auf das VuV-CRM sowie auf das verbandseigene Compliance-Management-System, das sämtliche Prozesse und Strukturen behandelt und alle relevanten Musterformulare und Dokumente enthält. (jb)