Eine offene, ungezwungene Arbeitsatmosphäre nach dem Motto "Wir können über alles reden": Wer wollte das nicht? Antwort: Die meisten Kollegen! Tatsächlich lehnt die Mehrheit vollkommene Transparenz eher ab. Nur neun Prozent aller abhängig Beschäftigten würden die Aussage "Für mich gibt es keine Tabuthemen im Arbeitsumfeld" uneingeschränkt bejahen, wie eine Erhebung des Markt- und Meinungsforschungsinstituts Yougov zeigt.

Für den großen Rest der Befragten gibt es also durchaus Dinge oder Themen, von denen sie  lieber nichts wissen oder hören wollen. In nahezu jedem Unternehmen finden sich diese ungeschriebenen Regeln, an die sich alle Mitarbeiter zu halten haben, schreibt Yougov. Im besten Fall werden Neueinsteiger durch gut gemeinte Ratschläge darauf hingewiesen. Bereits vor Ausbruch der Corona-Pandemie hat Yougov in Kooperation mit Statista mittels einer repräsentativen Umfrage ermittelt, welche Themen am Arbeitsplatz tabu sind – die Ergebnisse finden Sie in unserer Fotostrecke oben. (mb)